Sauerstofftherapie


Diese Therapie mit ionisiertem Sauerstoff erhöht den Energiestatus und die Kräfte anhaltend für mehrere Monate.

Folgende Anwendungsbereiche finden in der Sauerstofftherapie Beachtung:

 

  • Funktionelle Herz- und Kreislaufbeschwerden, wie hyper- und hypotone Regulations- störungen, präkardiale Schmerzen (Effort-Syndrom), periphere Durchblutungsstörungen.
  • Funktionelle Kopfschmerzen: Migräne, Schwindel, Konzentrationsschwäche.
  • Funktionelle Atembeschwerden und als unterstützende Therapie bei Lungenerkrankungen mit restriktiver und obstruktiver Insuffizienz.
  • Als Nachsorge der Krebskranken und bei Krebsgefährdung.